Welcome on board: So unterstützen wir beim Einstieg und bei der Weiterentwicklung

Mag. Claudia Carrière leitet seit fast zehn Jahren den Bereich „Recruiting und Personalentwicklung“ bei der VKKJ. In diesem Bericht schildert sie, was uns als gemeinnützige Organisation von der der Privatwirtschaft unterscheidet und was wir tun, um unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das bestmögliche Umfeld zu bieten. Die Tätigkeit in einer Organisation Weiterlesen…

Was heißt eigentlich … FASD?

Die Abkürzung FASD steht für „Fetal Alcohol Spectrum Disorder“. Der Begriff beschreibt kindliche Störungen, die durch Alkoholkonsum der Mutter in der Schwangerschaft hervorgerufen werden. Schätzungen zu Folge ist davon eines von 100 Kindern betroffen. Prim.a Dr.in Uta Zimmermann, ärztliche Leiterin des Ambulatoriums Wiental, erläutert, wie sich Alkoholkonsum auf das Ungeborene Weiterlesen…

Keep Balance: So unterstützt die VKKJ ihre MitarbeiterInnen anonym und kompetent

Um unsere geschätzten Teams kompetent, rasch und anonym zu unterstützen, haben wir bereits vor Jahren ein internes „Employee Assistance Program“ (EAP) zur Klärung beruflicher oder auch privater Fragestellungen ins Leben gerufen. Mit „Keep Balance“, einer Tochtergesellschaft des Hilfswerks, bieten wir darüber hinaus ein externes Beratungsservice rund um Arbeit, Familie und Weiterlesen…

Offen und transparent: Darum setzt die VKKJ auf die Bewertungs-Plattform Kununu

Kununu ist ein führendes Internet-Portal für die Bewertung von Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern. Über eine Million Unternehmen mit über fünf Millionen Bewertungen sind darauf aktuell zu finden. Seit 2014 ist auch die VKKJ mit einem Profil auf dieser Plattform vertreten und stellt sich damit in Hinblick auf die Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen Weiterlesen…

Was heißt eigentlich … Hüftdysplasie?

Oftmals fallen in Diagnosen lateinische Fachausdrücke, wie etwa der Begriff „Hüftdysplasie“. Was das bedeutet und welche Behandlungsmethoden es gibt, erläutert Primaria Dr.in Uta Zimmermann, ärztliche Leiterin des Ambulatoriums Wiental, in unserem VKKJ Aktiv-Blog. Bei der angeborenen Hüftdysplasie handelt es sich um eine Unreife oder Fehlbildung der Hüftgelenkspfannen. Diese treten bei Weiterlesen…

40 Jahre Ambulatorium Wiener Neustadt: Gelebte Geschichte und stetige Entwicklung

Am 1. November 1981 wurde das Ambulatorium Wiener Neustadt in der Ungargasse 31 eröffnet. Aus diesem Anlass blicken wir gemeinsam mit Prim. Dr. Markus Hartmann und Musiktherapeutin Sigi Raab zurück, berichten über die aktuelle Situation und geben einen Ausblick. Alles begann mit einem Gespräch zwischen einer engagierten Ordensschwester und einem Weiterlesen…

„Kinder sind sehr flexibel“: Covid-19-Alltag im Ambulatorium Strebersdorf

Prim.a. Dr.in. Lenka Stejfova ist Kinderfachärztin und Ärztliche Leiterin im Ambulatorium Strebersdorf, Daniela Nahlik arbeitet als Ergotherapeutin in dieser Einrichtung der VKKJ. Gemeinsam mit ihren rund 40 Kolleginnen und Kollegen managen sie seit mehr als einem Jahr den Covid-19-Alltag. Für den „VKKJ Aktiv-Blog“ berichten sie über ihre Erfahrungen während der Weiterlesen…

Team des Ambulatoriums Amstetten tanzt die „Jerusalema Dance Challenge“

Der Song „Jerusalema“ und die damit verbundene „Dance Challenge“ ist zum Symbol für Hoffnung und Lebensfreude geworden. Weil die Zeiten besonders herausfordernd sind, nutzen viele Unternehmen und Organisationen die Gelegenheit, sich mit der „Jerusalema Dance Challenge“ ein wenig Auszeit vom Alltag zu verschaffen und anderen Menschen Mut zu machen. Auch Weiterlesen…

Was heißt eigentlich … mRNA- Impfung?

Durch die Coronaimpfung sind mRNA Impfstoffe  in aller Munde. Was aber enthält ein mRNA Impfstoff bzw. was ist die mRNA? Die ärztliche Leiterin des Ambulatoriums Wiental, Primaria Dr.in Uta Zimmermann, gibt im VKKJ Aktiv-Blog Antworten auf Fragen in Zusammenhang mit diesem Thema. Das „m“ steht für „messenger“, deutsch: „Bote“. RNA Weiterlesen…